Leistungsprüfung am 25. Juni 2017 auf unserem Hundeplatz

 

Die Leistungsprüfung begann wegen dem warmen Wetter um 16.00 Uhr. Was sich als sehr gut erwies, da unser Platz dann schon teilweise beschattet war. Für alle Teilnehmer (Mensch und Hund) waren die Temperaturen daher erträglich.

Es gingen 13 Teams an den Start. Davon waren vier Hunde, die ihre erste Prüfung liefen. Dies waren: Oskar (er ist schon über 10 Jahre alt) mit Katharina Kritzer, D’Gnegges mit Karin Oesterle – beide HF liefen auch zum erstenmal eine Prüfung – und Amadeus und Balthasar mit Günther Heilig.

Leider konnte Sabine Lau mit Paulchen nicht starten da er krank geworden war. Sie ist aber trotzdem ohne Hund gekommen und hat unsere Gruppe unterstützt. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Als Leistungsrichterin hatten wir Beate Gäckler eingeladen. Ebenso die Leistungsrichteranwärterin Marion Heilig um bei Beate Gäckler ihre dritte Anwartschaft zum Leistungsrichter im VDP zu absolvieren. Wir gratulieren ihr dazu recht herzlich.

Beate Gäckler richtete kompetent und zügig konnte 8 x die Wertnote Vorzüglich, 3 x Sehr gut und 2 x gut vergeben. Um 21.00 Uhr konnten wir dann die Prüfung mit der Siegerehrung beenden.

Die Anfänger konnten in der LP0 alle ein Vorzüglich erreichen.

Alle mit “V“ bewerteten Hunde bekamen einen Pokal, alle anderen Hunde eine Medaille und Leckerlie. Die Erststarter erhielten eine gefüllte Schultüte.

Bei der LR und der LRA bedankten wir uns mit einem Schirm auf dem alle Teilnehmer unterschrieben hatten.

Es war eine harmonische Leistungsprüfung. Wir bedanken uns bei der Richterin und der Richteranwärterin sowie bei allen Helfern und Teilnehmern, die diese schöne Veranstaltung möglich gemacht haben.

 

 

 

<< Neues Textfeld >>

                                             B e r i c h t

Das 6. Rally Obedience-Tunier unserer Gruppe am 7 Mai war eine tolle Wasser-Veranstaltung“.

Nachdem am Samstag der Wettergott uns noch trockenes Wetter bis nach dem Aufbau bescherte, fing er danach an alle Schleusen zu öffnen und es goss was der Himmel her gab. Genauso ging es dann am Sonntagmorgen weiter. Regen, Regen und nochmals Regen. Mit ein wenig Verspätung gingen dann 56 Teams an den Start. Nach der ersten Siegerehrung lies dann der Regen etwas nach und die Beginner konnten dann doch mit „trocken von Oben“ laufen. Leider war der Boden natürlich schon sehr matschig. Dies änderte auch nichts daran, dass die Richterin den Parcoursbereich komplett umsetzten lies. Einige Ergebnisse fielen natürlich dementsprechend aus. Einige Teilnehmer hatten etwas Pech und mussten wegen Zeitüberschreitung ein "n.b." akzeptieren. Unsere Teilnehmer, Günther Heilig mit N’Shotschi, Katharina Kritzer mit Oscar, Rebekka Leopold mit Tommy, Karin Oesterle mit D’Gnegges und Ruth Seifert mit Thea erzielten alle akzeptable bis sehr gute Ergebnisse. Alle Erstplatzierten erhielten einen Pokal und alle Teilnehmer eine Schleife und einen „Smylie“ aus Plüsch. Die Richterin Daniela Juhaz, die aus der Gruppe Schleswig-Flensburg bei uns war, richtete das Turnier mit Kompetenz und Fairness. Bei ihr bedanken wir uns ganz herzlich für den Einsatz unter diesen „nassen“ Wetterverhältnissen. Danke auch an Finja Hansen, die uns an diesem Tag helfend zur Verfügung stand. Allen Helfern unserer Gruppe, die bis auf die Haut nass wurden, gilt ebenso ein Dankeschön wie jedem der im Einsatz war. Für die Kuchen- und Sachspenden ebenfalls Dankeschön.

 

Erste-Hilfe-Kurs am Hund am 17.07.2016:

Am 17.07.2016 fand bei uns auf dem Vereinsgelände ein „Erste Hilfekurs am Hund“ statt.

Sabine Rothfritz, die Ausbildungsleiterin der Rettungshundestaffel  vom ASB Karlsruhe, zeigte uns in Theorie und Praxis (bei ihrem eigenen Hund) was wir tun können und müssen, um unserem Hund in einer Notsituation schnell zu helfen. Die weitere Versorgung liegt dann natürlich in den Händen eines Tierarztes.

Von 10.00 bis 12.30 Uhr hörten wir wie man helfen kann. Wir konnten jederzeit Fragen stellen, die Frau Rothfritz fachkundig beantwortete.

Ab 13.30 Uhr fand dann der praktische Teil des Kurses statt.

Da wir alle unsere eigenen Hunde dabei hatten, konnten wir dann selber Hand anlegen und mit unseren Hunden dann alle gezeigten Verbände üben. Wir erfuhren auch wo wir den Puls unseres Hundes tasten können. Ebenso lernten wir wie hoch der Puls, die Atemfrequenz, die Körpertemperatur und der Herzschlag beim Hund sind.  An einer mitgebrachten „Hundepuppe“ konnten wir auch Herzdruckmassage und die Beatmung am Hund üben.

Wir haben an diesem Tag viel gelernt und bedanken uns bei Sabine Rothfritz für ihre fachkundige, kompetente und freundliche Unterweisung und natürlich auch bei ihrem Hund. Ein besonderer Dank geht auch an die Technik.

Allen Teilnehmer hat der Kurs viel gebracht und vor allem auch Freude gemacht.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband der Pudelfreunde Deutschland e.V. Gruppe Ettlingen